In der Welt der Zahnräder nimmt der Kegelradbereich sicherlich einen besonderen Platz ein.
Die Verzahnungsherstellung bei Stirnrädern ist sicher leichter nachvollziehbar als das komplexere Verfahren für Kegelräder. Typischerweise werden Kegelräder in Untersetzungsgetriebe eingesetzt, die einen zur Eingangsachse um 90° versetzten Ausgang haben.
Das Verfahren zur Herstellung von Zahnrädern variiert je nachdem, ob es sich um Geradzahn- oder Spiralverzahnungen handelt. Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Systeme verschiedener Marken; so finden wir beispielsweise Technologien wie Pentac, Confilex, Hypoflex, Modul, Revacycle, die jeweils vom Hersteller der Werkzeugmaschine abhängig sind.

Menü